SV Niersia 1919 Neersen e.V.
Herren | Damen | Jugend

In der Landesliga musste der SV Niersia Neersen gegen starke Gäste von der TGD Hilgen eine 2:4 (1:2) Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Peter Nilges war aber mehr als gleichwertig, nur nutzte Hilgen die Chancen besser. Yvonne Hermann glich die Führung der Gäste in der 31. Minute aus, doch im Gegenzug gingen sie wieder in Führung. Auch nach dem 1:3 ließen die Gastgeberinnen den Kopf nicht hängen und kämpften um jeden Ball. Janina Schäfer verkürzte erneut zum 2:3 (80.), doch in der Schlussminute machte Hilgen mit dem Tor zum 2:4 den schmeichelhaften Sieg perfekt.

Bericht Fupa


SV Niersia Neersen II. - SV Oppum I. Der neue Spitzenreiter SV Oppum muss zum Tabellenletzten und ist haushoher Favorit in dieser Partie zumal sie letzte Woche das Spitzenspiel gegen ATS gewannen und sicherlich vor Selbstvertrauen strotzen. Der Gastgeber mit Trainer R. Waniek kassierte letzte Woche eine 0:9 Heimklatsche gegen den FC Hellas und muss versuchen, sich zumindest nicht desolat zu verkaufen. Alles andere als ein klarer Sieg des SV Oppum wäre hier eine Riesenüberraschung.

Aufsteiger SV Niersia Neersen spielt in der Landesliga munter mit. Das Team von Trainer Peter Nilges zeigt Nervenstärke und kämpft sich auch aus fast aussichtslosen Situationen heraus. Beim SV Hemmerden war die Begegnung nach der 3:0-Führung für die Gastgeberinnen praktisch schon nach 26 Minuten verloren. Doch die Niersia nahm den Kampf an, erzielte mit dem Pausenpfiff das 1:3 durch Beatrix Brüggen und verdiente sich durch unermüdlichen Einsatz nach zwei Toren von Isabel Herfet (68. / 79.) sogar noch ein verdientes 3:3 Unentschieden.Quelle Fupa



Aufsteiger Niersia Neersen lässt sich in der Landesliga nicht an der Nase herum führen. Die Mannschaft von Trainer Peter Nilges ist da, wenn es was zu gewinnen gibt. Und sie hat auch die Moral, längst verloren geglaubte Spiele noch herum zu drehen. Ein 3:3 nach einem 0:3-Rückstand in Hemmerden ist aller Ehren wert. Die Aufgabe am Sonntag um 13 beim Fünften TDG Hilgen ist nicht einfach, doch ein Team mit so viel Selbstbewusstsein kann auch da auf Punkte hoffen.



SV Niersia Neersen II. - FC Hellas I. 0:9 Mit einem Debakel für den SV endete die Parte gegen Hellas. Zwar schafften die Hellenen es letztendlich nicht, ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen, aber 0:9 ist schon eine herbe Klatsche für die Elf von Trainer R. Waniek. Beim FC Hellas erzielte Vittorio Manzo 3 Treffer, der damit mit 10 Toren die Torjägerliste dieser Gruppe anführt. Der vorher verletzte Pino Somma konnte endlich wieder auflaufen und erzielte prompt 2 Treffer.

Vorschau auf den 8.Spieltag 13.10.2013

Kreisliga B Gruppe 3 Kempen/Krefeld

SV Niersia Neersen II. - FC Hellas I.   Der Gastgeber steht mit 4 Punkten auf einen Abstiegsplatz und braucht jeden Punkt. Dies gilt aber auch für den FC Hellas, wenn man in der Spitzengruppe der Tabelle bleiben möchte. Letzte Woche tat sich der FC Hellas beim VfL Willich sehr schwer und kam über ein Remis von 2:2 nicht hinaus.
Quelle :Fupa


Frauen: Niersia Neersen II - OSV Meerbusch (Sonntag, 13 Uhr) Fünf Spiele, fünf Siege - die Bilanz der OSV-Frauen ist makellos. Auch die fünftplatzierte Niersia sollte für sie am Sonntag keinen Stolperstein darstellen.
********************************************

Neuling Neersen schlägt sich in der Landesliga prächtig. In der Begegnung am Sonntag in der Begegnung um 13.15 Uhr beim SV Hemmerden II ist ihm erneut ein Punktgewinn zuzutrauen. Der Gastgeber hat bisher nur einen Punkt und bislang nicht überzeugt. Coach Peter Nilges fährt mit der besten Mannschaft nach Hemmerden.

Viele Überraschungen am 6. Spieltag


in der Kreisliga B Gruppe 3 Kempen/Krefeld
Am 6. Spieltag kamen einige überraschende Ergebnisse zustande. ATS mit den ersten Punktverlust. Auch Oppum schaffte nicht mehr als ein Remis gegen VfB Uerdingen II. Frank Löchner (KTSV Preußen II.), Pascal Lucas (VfR Krefeld) und Vittorio Manzo (FC Hellas) haben jeweils 3 Tore für Ihre Mannschaften erzielen können. Berichte:
SV Niersia Neersen II. - VfR Krefeld I.  1:8  Eine richtige Klatsche bekam der SV gegen den VfR Krefeld, der wieder auf seinen Stürmer Pascal Lucas nach der gelb/roten Karte vor 2 Wochen zurück greifen konnte. Pascal Lucas war auch mit 3 Toren der überragende Mann beim VfR Krefeld..  
******************************************
Trainer Peter Nilges vom Landesligisten Niersia Neersen wirkt da viel entspannter. Er hat mit seiner Aufstiegsmannschaft das Soll erfüllt und ist mit vier Punkten Zehnter in der Tabelle. Im Heimspiel am Sonntag um 12.30 Uhr gegen Fortuna Dilkrath, dem Absteiger aus der Niederrheinliga, strebt er selbstbewusst einen Punktgewinn an.

Quelle FuPa

Niersia Neersen – OSV Meerbusch III 5:2 (3:1) Osterath verschlief die erste Hälfte komplett. Erst der Anschlusstreffer von Ozan Özagac (43.) rüttelte den OSV wach. Tuncer Demirkan (52.) verkürzte noch auf 2:3, doch in der Folge konterte Neersen die Gäste zweimal eiskalt aus. Quelle Fupa

2.Spieltag 22.09.13


In der Landesliga musste der SV Niersia Neersen als Neuling erstmals Lehrgeld bezahlen. Im Heimspiel gegen die SF Baumberg stand das Team völlig neben den Schuhen und kassierte eine 1:7 (1:4) Niederlage. Trainer Peter Nilges erkannte die Überlegenheit der Gäste an, und simmte der Niederlage auch in der Höhe zu. "Zwar fielen drei Tore durch Elfmeter, von denen zwei recht fragwürdig waren. Aber der Gegner war spiel- und kampfstark und hat verdient gewonnen. Wir lernen von Spiel zu Spiel", sagte der Coach. Den Ehrentreffer erzielte Nadine Issel zum 1:4.

Quelle: RP

Aufwiegen des Gewinners des Schussmessungs Wettbewerbs der Brauerei Könighof

Aufwiegen des Gewinners der Schussmessung

Am heutigen Freitag den,06.09.13 kam es zum Wiegen des Gewinners Christoph Auer zusammen mit dem 2 Capitän Michael Rotondi wurden die Spieler der 1.Mannschaft mit Bier der Brauerei Königshof aufgewogen.
Wir wurden herzlich vom Geschäftsführer Robert Ditz und Verkaufs und Marketingleiter Frank Tichelkamp empfangen.Diese führten dann auch das Wiegen durch.(Foto)
Zum erstaunen aller brachten unsere Herren ,erst die Wage zum Kippen bei 110Liter Bier (Das Gewicht nennen wir hier freundlicher weise nicht!!)Nur eins ,unser Trainergespann um Hans-Jürgen Kneeperges sollte die zwei nochmal nachwiegen.Und vieleich die ein oder andere Laufeinheit nachschieben.

Vielen Dank nochmals an die Brauerei Königshof für diese tolle Aktion

Schussmessug im Rahmen des Fotoshootings der Brauerei Könighof Krefeld

Zudem können alle Teilnehmer eine Schussmessung vornehmen lassen, um zu testen, wer den härtesten Torschuss hat. Der Gewinner wird mit seinem Mannschaftskapitän für die nächste Mannschaftsfeier mit Königshofer Bier aufgewogen.


And the winner is:Christoph Auer SV Niersia Neersen mit 114 Km/h

Brauerei Königshof: Fotoshootings

Krefeld. Zusammen mit dem Magazin „Wir sind Helden“ hat die Brauerei Königshof alle Fußballvereine der Region zum Team-Shooting geladen. 40 Mannschaften aus der Region um Krefeld herum haben sich zu dieser Aktion angemeldet und erhalten Samstag nach dem Ablichten der Teams noch „5 x 11 Freunde“ Original Königshofer als Präsent mit auf dem Heimweg. „Wir sind überrascht, wie stark das Interesse an diesen Fotos ist. Fast 600 Fußballer werden kommen“, sagt Verkaufsleiter Frank Tichelkamp.

Die Mannschaften kommen am Samstag in der Zeit von 9.30 bis 17.15 Uhr in die Braustube der Brauerei Königshof, um sich zu präsentieren. Im Anschluss werden noch Einzelfotos gemacht und alle Bilder für die jeweilige Internetseite des Vereins zur Verfügung gestellt.

Zudem können alle Teilnehmer eine Schussmessung vornehmen lassen, um zu testen, wer den härtesten Torschuss hat. Der Gewinner wird mit seinem Mannschaftskapitän für die nächste Mannschaftsfeier mit Königshofer Bier aufgewogen.
(Quelle WZ Newsline)



Nachdem die beiden letztjährigen Landesligisten TuS St. Hubert und Linner SV abgestiegen sind, vertritt nun nur noch der SV Niersia Neersen den Fußballkreis in dieser Klasse. Der Aufstieg war nun bereits der zweite hintereinander.

Coach Peter Nilges hat aber ganz klar den Klassenverbleib als Ziel ausgegeben. "Wenn wir weiter oben mitspielen können, sind wir auch nicht unzufrieden", sagt der Coach. Von den Ergebnissen der Vorbereitung ragt der 7:0-Pokalsieg gegen den Bezirksligisten SC Waldniel heraus. Seit einem Jahr arbeitet Nilges mit einer jungen, erfolgsorientierten Mannschaft zusammen. "Das Durchschnittsalter des Teams ist noch auf knapp 23 Jahre gesunken, seit zwei neue Spielerinnen aus der Jugendmannschaft von Borussia Mönchengladbach zu uns gestoßen sind", sagte Nilges. Am Sonntag um 17 Uhr empfängt die Niersia den TSV Kaldenkirchen zum ersten Saisonspiel in der Landesliga.(Quelle FuPa Niederrhein)

1.Damen Team erreicht nächste Runde im Kreispokal

Sonntag 01.09.13

Erste Runde Kreispokal Niederrhein

Niersia Damen 1 - Waldniel 7:0

Mit einem deutlichen Heimsieg gegen Waldniel qualifiziert sich das Team um Peter Nilges für die nächste Runde

1.Mannschaft ereicht nächste Runde im Pokal

Das Team um Hans-Jürgen Kneeperges erreicht nach erfolgreichem Spiel gegen Niederkrüchten(KL.A)
mit einem 3:2 Heimsieg die nächste Rund im Pokal

Aufstieg in die Landesliga

Niersia Damen 1
Unsere erste Damen Mannschaft schafft Aufstieg in die Landesliga. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH


Bericht Fupa
Neersen gewinnt Derby gegen Anrath
Damit steigt der SV Neersia Neersen in die Landesliga auf. Viktoria Krefeld war gegen Meister Eintracht Solingen ohne Chance.
Am Wochenende ging auch die Saison 2012/13 in den Ligen der Frauen zu Ende. Von den vier Klubs aus dem Kreis 6, die in der der Niederrheinliga und der Landesliga spielen, ist sicherlich keiner so recht mit dem Verlauf der Spielzeit zufrieden.
In der Niederrheinliga kann lediglich der SV Grefrath als Aufsteiger glücklich sein, der soeben das Minimalziel Klassenverbleib geschafft hat. Doch sollten die Grefrather beachten, dass der Konkurs vom FCR Duisburg, dessen negative Auswirkungen natürlich bis zur 3. Mannschaft zu spüren waren, ein weiteres Jahr Niederrheinliga erst möglich gemacht hat.
Grefrath verlor in 26 Begegnungen ganze siebzehn Mal und stand zeitweise hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz. Sollte die kommende Saison etwas entspannter werden, dann müssen die Offiziellen personell nachlegen. Kampf und Einsatz waren stets die Trumpfkarten für die Blau-Gelben. So auch in der Abschlusspartie beim SV Rees, die mir 0:2 verloren ging.. Die Gäste hielten gut mit, hatten auch einige Chancen. Doch nach dem 0:1 Rückstand (51.) war die Luft raus. Da 0:2 fiel in der 80. Minute.
Der SC Viktoria Krefeld, der als Klassenziel den siebten Platz ausgegeben hatte, konnte seinen Ansprü-chen nicht gerecht werden. Vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen sorgten für einen Abgang auf Platz elf. Damit hat das Team von Trainer Phil Wilkinson während der Saison 14 Niederlagen kassiert, und wird sich auch Gedanken machen müssen, wie diese Bilanz in der kommenden Saison aufzubessern ist. Da wird sich die sportliche Leitung wohl auf dem Transfermarkt umschauen müssen, oder auf Talente in der Jugendabteilung zurückgreifen.
Im Abschlussspiel zu Hause gegen den Meister Eintracht Solingen hatte der SC keine Chance die Bilanz zu verbessern. Eine knappe halbe Stunde konnte die Viktoria mithalten, dann fielen die Tore wie am Fließband. Mit der 0:4 (0:3)-Niederlage war Viktoria noch gut bedient.
In der Landesliga sind die beiden Teams aus Linn und St. Hubert in die Bezirksliga abgestiegen. Aufgrund der Ligenreform müssen sie nun im kommenden Jahr in einer der fünf Bezirksligen antreten. Das letzte Saisonspiel gewann der Linner SV mit 2:1 (1:0) gegen den Dülkener FC. Saskia Soentjens (30.) und Natalie Burchardt (65.) erzielten die Treffer.
Der TuS St. Hubert setzte seine Niederlagenserie auch im letzten Spiel fort. Im Heimspiel verlor das Team von Neutrainer Marco Intveen sang-und klanglos gegen den TuS Düsseldorf-Nord mit 0:4 (0:0). Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber noch ihre besten Phasen und hielten auch in Halbzeit zwei bis zur 60. Minute gut mit.
Einen der beiden leeren Plätze in der Landesliga wird in der kommenden Saison die Frauenmannschaft von Niersia Neersen einnehmen. Das Team von Trainer Peter Nilges gewann das brisante Lokalderby in der Bezirksliga Gruppe 2 bei Viktoria Anrath mit 4:2 (1:0), und schickte den Nachbarn damit in die Kreisklasse.
Der Aufsteiger hat in der abgelaufenen Saison einiges vorzuweisen. Nur drei Partien gingen bei 57 Punkten und hatte ein beeindruckendes Torverhältnis von 108:33 verloren. Beatrix Brüggen brachte Neersen in Führung (39.). Das 2:0 (47.) erzielte Isabell Herfet. Lisa Coppus machte es noch einmal spannend, als sie zum 2:2 ausglich (55./58.). Doch der Meister ließ sich nicht aufhalten und entschied die Begegnung durch Treffer nochmals von Brüggen (62.) und Diana Urmes (74./FE) noch für sich.Damit steigt der SV Neersia Neersen in die Landesliga auf. Viktoria Krefeld war gegen Meister Eintracht Solingen ohne Chance.
Am Wochenende ging auch die Saison 2012/13 in den Ligen der Frauen zu Ende. Von den vier Klubs aus dem Kreis 6, die in der der Niederrheinliga und der Landesliga spielen, ist sicherlich keiner so recht mit dem Verlauf der Spielzeit zufrieden.
In der Niederrheinliga kann lediglich der SV Grefrath als Aufsteiger glücklich sein, der soeben das Minimalziel Klassenverbleib geschafft hat. Doch sollten die Grefrather beachten, dass der Konkurs vom FCR Duisburg, dessen negative Auswirkungen natürlich bis zur 3. Mannschaft zu spüren waren, ein weiteres Jahr Niederrheinliga erst möglich gemacht hat.
Grefrath verlor in 26 Begegnungen ganze siebzehn Mal und stand zeitweise hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz. Sollte die kommende Saison etwas entspannter werden, dann müssen die Offiziellen personell nachlegen. Kampf und Einsatz waren stets die Trumpfkarten für die Blau-Gelben. So auch in der Abschlusspartie beim SV Rees, die mir 0:2 verloren ging.. Die Gäste hielten gut mit, hatten auch einige Chancen. Doch nach dem 0:1 Rückstand (51.) war die Luft raus. Da 0:2 fiel in der 80. Minute.
Der SC Viktoria Krefeld, der als Klassenziel den siebten Platz ausgegeben hatte, konnte seinen Ansprü-chen nicht gerecht werden. Vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen sorgten für einen Abgang auf Platz elf. Damit hat das Team von Trainer Phil Wilkinson während der Saison 14 Niederlagen kassiert, und wird sich auch Gedanken machen müssen, wie diese Bilanz in der kommenden Saison aufzubessern ist. Da wird sich die sportliche Leitung wohl auf dem Transfermarkt umschauen müssen, oder auf Talente in der Jugendabteilung zurückgreifen.
Im Abschlussspiel zu Hause gegen den Meister Eintracht Solingen hatte der SC keine Chance die Bilanz zu verbessern. Eine knappe halbe Stunde konnte die Viktoria mithalten, dann fielen die Tore wie am Fließband. Mit der 0:4 (0:3)-Niederlage war Viktoria noch gut bedient.
In der Landesliga sind die beiden Teams aus Linn und St. Hubert in die Bezirksliga abgestiegen. Aufgrund der Ligenreform müssen sie nun im kommenden Jahr in einer der fünf Bezirksligen antreten. Das letzte Saisonspiel gewann der Linner SV mit 2:1 (1:0) gegen den Dülkener FC. Saskia Soentjens (30.) und Natalie Burchardt (65.) erzielten die Treffer.
Der TuS St. Hubert setzte seine Niederlagenserie auch im letzten Spiel fort. Im Heimspiel verlor das Team von Neutrainer Marco Intveen sang-und klanglos gegen den TuS Düsseldorf-Nord mit 0:4 (0:0). Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber noch ihre besten Phasen und hielten auch in Halbzeit zwei bis zur 60. Minute gut mit.
Einen der beiden leeren Plätze in der Landesliga wird in der kommenden Saison die Frauenmannschaft von Niersia Neersen einnehmen. Das Team von Trainer Peter Nilges gewann das brisante Lokalderby in der Bezirksliga Gruppe 2 bei Viktoria Anrath mit 4:2 (1:0), und schickte den Nachbarn damit in die Kreisklasse.
Der Aufsteiger hat in der abgelaufenen Saison einiges vorzuweisen. Nur drei Partien gingen bei 57 Punkten und hatte ein beeindruckendes Torverhältnis von 108:33 verloren. Beatrix Brüggen brachte Neersen in Führung (39.). Das 2:0 (47.) erzielte Isabell Herfet. Lisa Coppus machte es noch einmal spannend, als sie zum 2:2 ausglich (55./58.). Doch der Meister ließ sich nicht aufhalten und entschied die Begegnung durch Treffer nochmals von Brüggen (62.) und Diana Urmes (74./FE) noch für sich.





Einen der beiden leeren Plätze in der Landesliga wird in der kommenden Saison die Frauenmannschaft von Niersia Neersen einnehmen. Das Team von Trainer Peter Nilges gewann das brisante Lokalderby in der Bezirksliga Gruppe 2 bei Viktoria Anrath mit 4:2 (1:0), und schickte den Nachbarn damit in die Kreisklasse.

Der Aufsteiger hat in der abgelaufenen Saison einiges vorzuweisen. Nur drei Partien gingen bei 57 Punkten und hatte ein beeindruckendes Torverhältnis von 108:33 verloren. Beatrix Brüggen brachte Neersen in Führung (39.). Das 2:0 (47.) erzielte Isabell Herfet. Lisa Coppus machte es noch einmal spannend, als sie zum 2:2 ausglich (55./58.). Doch der Meister ließ sich nicht aufhalten und entschied die Begegnung durch Treffer nochmals von Brüggen (62.) und Diana Urmes (74./FE) noch für sich.
(Foto Quelle FUPA Niederrhein)

Schützenfest 2013 Neersen

Herzlichen Dank


Im Namen des SV Niersia Neersen möchte ich mich beim Königshaus der Neersener Schützen für die Einladung ins Festzelt nochmals bedanken.War ein sehr schöner Abend.Wir wünschen euch noch weiter ein sonniges Schützenfest.

Burkhard Ixkes
- Geschäftsführer -

  • Unser Fanshop

    Spieltage

    Spielstätte

    Stadion